Presseecho

Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung des Weiss-Verlages vom 14.11.2017

aus dem Wochenspiegel Euskirchen, abgedruckt Mittwoch, den 8. November 2017, Autor: M. Görgen

Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Kölnischen Rundschau vom 11.05.2015

aus Kölner Stadt-Anzeiger, abgedruckt Donnerstag, den 30. April 2015, Autor: H. Jost

 

Mit Erlaubnis der Redaktion abgedruckt
Mit Erlaubnis der Redaktion abgedruckt

Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Kölnischen Rundschau vom 10.04.2013.

Freuen sich: Schulleiterin Hennecke (r.) und Vize Philipp. (Foto: Röder)
Freuen sich: Schulleiterin Hennecke (r.) und Vize Philipp. (Foto: Röder)

Aus der Kölnischen Rundschau vom 18. März 2013, Text und Fotos von Kirsten Röder:

 

34 neue Schüler für Friedrich-Haass-Schule

Jetzt gibt es wieder zwei Eingangsklassen an der Gemeinschaftshauptschule

 

BAD     MÜNSTEREIFEL    

Die Freude an der Friedrich-Haass-Hauptschule ist groß. Nach den leisen Zweifeln am Bestand der Hauptschule in der Kurstadt belegen die aktu­ellen Anmeldezahlen einen überraschenden Trend: 34 Schüler haben sich fürs kom­mende Schuljahr angemeldet. Erstmals seit drei Jahren kön­nen wieder zwei Eingangsklas­sen gebildet werden. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen", freut sich Schulleiterin Karin Hennecke. „Das ist na­türlich eine erfreuliche Steigerung", kommentiert auch Stadtsprecherin Maria Hoch­gürtel die Zahlen: „In den vergangenen Jahren haben sich etwa 20 bis 25 Kinder für die Hauptschule angemeldet." Neun der 34 Schüler kommen aus benachbarten Kommunen. Schulleiterin Hennecke ver­mutet, dass die Eltern nach Bad Münstereifel ausweichen, weil sie mit den Schulneugrün­dungen im Umland nicht zu­frieden seien. Das sieht auch Hochgürtel so: „Vielleicht be­steht eine gewisse Skepsis ge­genüber der Sekundärschule."


Mit 17 Schülern pro Ein­gangsklasse habe man nun ei­ne nahezu optimale Gruppen­größe, so Hennecke. Da sechs Kinder mit sonderpädagogi­schen Förderbedarf dabei sein werden, bekommt die Schule die Sonderzulassung für diese kleineren Klassen (ansonsten sind 18 Schüler das Minimum). Zurzeit betreuen 16 Lehrer so­wie vier weitere Lehrer mit speziellen Förderschwerpunk­ten die 200 Hauptschüler, (kir)

Aus dem Amtsblatt der Stadt Bad Münstereifel vom 28.03.2013:

Abgedruckt mit freundlicher Genehmigung der Stadt Bad Münstereifel vom 12.04. 2013:

Mit Klick vergrößern Sie den Artikel
Mit Klick vergrößern Sie den Artikel