Bild: Hagedorn
Bild: Hagedorn

 

 

 

 

Herzlich willkommen auf der Homepage der

Friedrich-Haass-Schule

Bad Münstereifel.

 

 

 

 

 

Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

 

 

Maskenpflicht

Gerade in Nordrhein-Westfalen können wir eine stetige Zunahme der Impfquote bei Schülerinnen und Schülern feststellen. Für Lehrkräfte und das sonstige schulische Personal gilt das ohnehin. Vor dem Hintergrund dieser positiven Entwicklung und unter Berücksichtigung des weiteren Infektionsgeschehens ist es die Absicht der Landesregierung, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Im Außenbereich der Schule besteht bereits heute keine Maskenpflicht mehr. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im übrigen Schulgebäude insbesondere auf den Verkehrsflächen. Eine abschließende Information dazu sowie zu einer entsprechend geänderten Coronabetreuungsverordnung erhalten Sie noch in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien.

 

 

Testungen zum Schulbeginn

Nach den Herbstferien werden zum Unterrichtsbeginn Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind oder die keinen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Die Tests werden bis zum Beginn der Weihnachtsferien fortgeführt.

 

 

Quelle: Schulmail vom 06.10.2021

 

 

Viele Grüße

 

Viktor Fröse

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

auf der Seite des Bildungsministeriums können Sie jederzeit die neuesten Informationen über die aktuellen Vorgaben in der Schule nachlesen.

 

Aktuelle Informationen vom Bildungsministerium NRW

 

bitte anklicken...

 

 

 

Frühere Nachrichten:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Familien,

 

 

viele sind von der Hochwasserkatastrophe hart getroffen. In Gedanken sind wir ganz besonders bei Euch Schülerinnen und Schülern und Euren Familien.

 

Wir wünschen Euch und Ihnen allen viel Kraft, Zuversicht und viele helfende Hände.

 

Wir hoffen inständig, alle wohlbehalten im neuen Schuljahr wiederzusehen!

 

 

Wie das neue Schuljahr an unserer Schule starten soll, wird in den kommenden Wochen zu klären sein. Zu gegebener Zeit werden wir Informationen zum Schulstart auf unserer Website und über Schoolfox bekannt geben.

 

 

Euch und Ihnen wünschen wir den Umständen entsprechend alles erdenklich Gute!

 

______________________________________

 

 

Vom Hochwasser betroffen sind die Kellerbereiche und die Außenanlage unserer Schule:

 

Heizung, Elektrik, Mensa, die Zaunanlage des Schulhofs, Toilettenanlage und alles, was in den Kellerräumlichkeiten aufbewahrt wurde.

 

Ganz besonderer Dank gilt unserem Hausmeister Herrn Hoffmann und allen, die hier bereits großartige Arbeit geleistet haben!

Das Erdgeschoss inklusive der dort befindlichen Klassen- und Fachräume ist unversehrt.

 

Nach aktuellem Stand soll der Unterricht im Schulzentrum und die Nachprüfungen wie geplant stattfinden,

sofern das Gebäude allen sicherheitsrelevanten Anforderungen entspricht.

 

Da die Bahn auf unbestimmte Zeit nicht fahren kann, soll ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Viktor Fröse, Schulleiter

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nachdem die Inzidenzzahlen im Kreis Euskirchen an fünf Werktagen hintereinander unter 165 lagen, gibt es ab Montag den 10. Mai für alle Klassen (die bisher im reinen Distanzlernen waren) wieder Wechselunterricht in halber Klassenstärke.

 

Es gelten dann wieder die vorherigen Stundenpläne.

 

Auch die Regelungen zur Selbsttestung und zur Notbetreuung gelten wie zuvor. (Siehe unten)

 

Neu:

Bitte beachten Sie, dass in Bussen und Bahnen des ÖPNV eine

FFP2-Maske zu tragen ist.

Fahrende mit herkömmlichen OP-Masken werden aber übergangsweise noch mitgenommen.

 

__________________

 

 

Was ab dem 10. Mai wieder für die FHS gilt:

 

 

 

Die SchülerInnen des Jahrgangs 10 werden in der Schule in Präsenz unterrichtet. Dabei werden die Klassen 10A und 10B bis auf den Sportunterricht komplett getrennt unterrichtet.

 

 

Die Jahrgänge 5 bis 9 haben an zwei Tagen in der Woche Präsenzunterricht in der Schule.

 

 

Dabei sind alle Klassen in eine Gruppe A und eine Gruppe B getrennt.

 

 

Die Gruppe A hat jeweils am Montag und am Donnerstag Präsenzunterricht.

 

(Ausnahme: die 9a kommt am Montag und Mittwoch in die Schule)

 

 

Die Gruppe B hat jeweils am Dienstag und am Freitag

Präsenzunterricht.

 

___________________________

 

 

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund

 


Viktor Fröse, Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 

 

ab dem 19. April gelten nach den Vorgaben der Landesregierung wieder neue Regeln in unserem Schulbetrieb. Dabei sollen wie schon vor den Ferien neben dem Abschlussjahrgang 10 alle Klassen in halber Stärke wieder im Präsenzunterricht unterrichtet werden. Ab einer Inzidenz von über 200 soll dann wieder flexibel in den Distanzunterricht gewechselt werden.

 

 

Wir werden dafür grundsätzlich wieder den gleichen Stundenplan wie vor den Ferien verwenden. Er wird Ihnen von den KlassenlehrerInnen noch einmal zugeschickt.

 

 

Ich bitte sie dafür um Verständnis, dass dies immer nötig werden kann, wenn Änderungen nur für wenige Klassen in Kraft treten, da dann das zeitliche Zusammenspiel von Distanz- und Online-Unterricht wieder aufeinander abgestimmt.

 

 

Für SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6, die nicht zu Hause betreut werden können, wird die Notbetreuung weitergeführt. Wir bitten wie bisher um schriftliche Anmeldung über das beigefügte Formular in diesem Link: (Formular)

 

___________________________________________________

 

 

 

Was ab dem 19. April wieder für die FHS gilt:

 

 

 

Die SchülerInnen des Jahrgangs 10 werden in der Schule in Präsenz unterrichtet. Dabei werden die Klassen 10A und 10B bis auf den Sportunterricht komplett getrennt unterrichtet.

 

 

Die Jahrgänge 5 bis 9 haben an zwei Tagen in der Woche Präsenzunterricht in der Schule.

 

 

Dabei sind alle Klassen in eine Gruppe A und eine Gruppe B getrennt.

 

 

Die Gruppe A hat jeweils am Montag und am Donnerstag Präsenzunterricht.

 

(Ausnahme: die 9a kommt am Montag und Mittwoch in die Schule)

 

 

Die Gruppe B hat jeweils am Dienstag und am Freitag Präsenzunterricht.

 

___________________________________________________

 

 

Möglich ist dies nach der Strategie des Landes NRW nur, weil alle Schülerinnen und Schüler zweimal in der Woche einen Corona-Selbsttest durchführen. Damit soll frühzeitig eine mögliche Infektion erkannt und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden können.

 

 

Diese Selbsttests sind verpflichtend durchzuführen.

 

 

Umgang mit einem positiven Testergebnis:

 

Bitte seien Sie sich sicher, dass wir sehr sensibel mit einem möglichen positiven Selbsttest-Ergebnis umgehen werden. Zudem wurde allen Schülerinnen und Schülern noch einmal klargemacht, dass ein positives Ergebnis eines Selbsttests noch keinen positiven Befund einer Covid-19-Erkrankung, sondern lediglich einen Verdachtsfall darstellt. Die betroffene Person muss von der Schule angeholt werden. Eine Nutzung des ÖPNV für die Heimfahrt sollte vermieden werden.

 

Ein positives Selbsttestergebnis ist durch eine PCR-Testung zu bestätigen.

 

___________________________________________________

 

 

 

Ich bedanke mich auch recht herzlich für die vielen positiven und konstruktiven Rückmeldungen von Ihnen, liebe Eltern! Es gibt uns allen im Schuldienst viel Kraft, dass wir dadurch wissen, dass Sie mit uns gemeinsam diesen schwierigen Weg gehen! Wir geben gemeinsam unser Bestes.

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund

 

 

 


Viktor Fröse, Schulleiter